Über uns

Die mechanischen Uhren von Rotor werden wie vor Generationen mit großem technischen und handwerklichen Fachwissen in einer kleinen Uhrenmanufaktur in Deutschland hergestellt und reflektieren die Sehnsucht der Menschen nach Wertbeständigkeit, Exklusivität und Liebe zum Detail.
Nicht zuletzt deshalb sind sie auch Ausdruck eines besonderen Lebensstils.

Rotor Uhren sind rein mechanische Uhren, die mit großer Sorgfalt und Präzision von Meisteruhrmachern entwickelt, zusammengebaut und kontrolliert werden. Im Sortiment befinden sich handgefertigte Meisterstücke, die nicht nur ihren Wert behalten, sondern auch in der Zukunft Liebhaberpreise erzielen.

Unser Ziel ist es, Ihnen eine kleine, jedoch feine Auswahl mechanischer Uhren zu attraktiven Preisen anzubieten. Großen Wert legen wir darauf, dass alle verwendeten Materialien (Gehäuse, Zifferblätter, Wellen, Kronen und Armbänder) ausschließlich in Deutschland hergestellt werden. Damit unterstützen wir einerseits kleinere Zulieferfirmen hier in Deutschland. Gleichzeitig profitieren unsere Kunden von der Nähe, denn Ersatzteile können schnell bestellt und Reparaturen zeitnah ausgeführt werden.

In unseren Rotor Automatikuhren verbauen wir ausschließlich Schweizer Automatikwerke.

Handfertigung
100%
Hergestellt in Deutschland
100%

Firmenprofil

flieger_47mmMUSS das sein – eine neue Uhrenmarke? Es gibt doch schon so viele Uhren! Ist denn am Markt nicht schon für Jeden etwas dabei?

Diese Fragen haben wir uns auch gestellt. Und die Antworten nicht nur gefunden, sondern auch gleich in die Praxis umgesetzt. Natürlich gibt es ein großes Uhrenangebot. Modeuhren für eine Saison. Billig gefertigte, oft überteuert angebotene Uhren aus Fernost. Hochkarätige Luxusuhren namhafter Labels. Edle Zeitmesser, für Viele jedoch unerschwinglich.

Der Liebhaber mechanischer Uhren sucht oft vergeblich nach einer vernünftigen Alternative im erschwinglichen Preissegment. Uhren aus gutem Material, mit geradlinigem Design, handwerklich solide verarbeitet, in Deutschland gefertigt, sind schwer zu finden.

Diese Erkenntnis begleitet uns eigentlich schon seit 2004, dem Gründungsjahr von Make & Trade. Frank Schiffner startete aus seiner Leidenschaft für Zeitmesser heraus einen Uhrenversandhandel in München. Getrieben von hohem Qualitätsanspruch, Innovationsfreude und der Liebe zum Detail entwickelt er Make & Trade zu einem erfolgreichen Unternehmen. Vor allem Liebhaber mechanischer Uhren finden ein reichhaltiges Angebot.

Qualität, erstklassiger Service, ehrliche Beratung und Kundennähe sind von Anfang an die Maxime unserer Firma. Wir versuchen, eine persönliche Bindung zu unseren Kunden aufzubauen und Vertrauen zu etablieren. Dazu gehört eine professionelle, ehrliche und freundliche Beratung und sich Zeit für den Kunden zu nehmen. Unsere Kunden spüren und honorieren das, sie fühlen sich von uns ernst genommen.

In zahlreichen Kundengesprächen kristallisierte sich ein Bedarf an handwerklich hochwertig gearbeiteten Uhren zu einem vernünftigen Preis heraus. Ein Bedürfnis, das sich mit unserem eigenen Unternehmensanspruch deckt. Und so lag der nächste Schritt – zur eigenen Marke „Rotor“ – auf der Hand. In enger Zusammenarbeit mit etablierten deutschen Uhrmachermeistern und Armband-Herstellern können wir unsere Wünsche, Anforderungen und hohen Qualitätsanforderungen realisieren. Großen Wert legen wir darauf, dass alle verwendeten Materialien (Gehäuse, Zifferblätter, Wellen, Kronen und Armbänder) ausschließlich in Deutschland hergestellt werden.

Das Rotor-Sortiment umfasst handgefertigte Meisterstücke, die nicht nur ihren Wert behalten, sondern auch in der Zukunft Liebhaberpreise erzielen werden. Freuen Sie sich auf eine kleine, aber feine Auswahl mechanischer Uhren mit einem fairen Preis-Leistungsverhältnis!

Hinweis zum Vertrieb unserer Produkte

Derzeit bieten wir unsere ROTOR Uhren ausschließlich im Direktvertrieb an.

Durch den direkten Vertrieb entfallen unter anderem Provisionen an externe Vertreter und Zwischenhändler.

So können wir unsere Produkte auch weiterhin zu attraktiven Preisen anbieten.

Sie können uns gern in unserem Ladengeschäft in Ottobrunn bei München besuchen und sich die Uhren vor Ort ansehen, oder Sie besuchen unseren Onlineshop unter www.uhrbox.de.

Kollektion

ROTOR MASTERCHRONO No.1 – 10R41HB

ROTOR MASTERCHRONO No.1 – 10R41HS

ROTOR Titan Uhr – BEOBACHTER – 2R38HB

ROTOR Titan Uhr – BEOBACHTER – 2R38HS

ROTOR Titan Uhr – BEOBACHTER – 2R38UHB

ROTOR Titan Uhr – BEOBACHTER – 2R38UHS

ROTOR Fliegeruhr – BEOBACHTER – 2R42NB

ROTOR Fliegeruhr – BEOBACHTER – 2R42HB

ROTOR Fliegeruhr – BEOBACHTER – 2R42HS

ROTOR Fliegeruhr – BEOBACHTER – 2RR42NB

ROTOR Fliegeruhr – AVIATOR SPORTFLIEGER

ROTOR Fliegeruhr – AVIATOR – 1RH38NB

ROTOR Fliegeruhr – BEOBACHTER – 2RH38NB

ROTOR große Fliegeruhr – AVIATOR – 1R47FB

ROTOR große Fliegeruhr – AVIATOR – 1R47NB

ROTOR große Fliegeruhr – BEOBACHTER – 2R47NB

ROTOR große Fliegeruhr – BEOBACHTER – 2R47NB

ROTOR Uhr Sportschwimmer №1 – 3R37

Rotor Fliegeruhrenband – 0RHB

Rotor Fliegeruhrenband – 0RHS

Rotor Vintage Riemenuhrenband – 0RFLB

Service

Pflegehinweise

Pflege des Uhrengehäuses

Mit einem staub und fusselfreien Tuch wischen Sie das Gehäuse ab.

Wenn es sich um eine wasserdichte Uhr handelt, wischen Sie diese mit warmen Wasser und einer milden Seife ab und trocknen sie anschließend ab.

Eine Reinigung ist vor allem dann nötig, wenn die Uhr mit Salz oder Chlorwasser in Kontakt gekommen ist.

Nachdem Sie Sport getrieben haben, sollten Sie die Uhr ebenfalls mit einem weichen Tuch reinigen.

Pflege von Metallarmbändern

Reinigen Sie das Armband mit warmem Seifenwasser.

Für stärkere Verschmutzungen empfiehlt sich die Verwendung einer weichen Zahnbürste.

Zum Schluss trocknen Sie das Band mit einem weichen Tuch ab.

Pflege von Lederarmbändern

Lederarmbänder sollten nicht ins Wasser kommen, damit diese weich und geschmeidig bleiben.

Falls es trotzdem nass wird, trocknen Sie es mit einem weichen Tuch ab.

Bei Hitze ist es ratsam das Lederarmband etwas lockerer zu tragen, um die Aufnahme von Schweiß zu vermeiden. Wischen Sie das Armband mit einem weichen Tuch ab und lassen es an der Luft vollständig trocknen.

Pflege automatischer Uhren

Für automatische Uhren ist etwas mehr Aufwand nötig, da der Mechanismus komplizierter ist als QuarzLaufwerke.

Da die Uhr durch die Armbewegung angetrieben wird, muss sie nachdem sie längere Zeit nicht getragen wurde, aufgezogen werden. Durch die Bewegung wird auch die Ganggenauigkeit sichergestellt und es wird verhindert, dass die Schmierstoffe verklumpen.

Falls Sie Besitzer mehrerer Automatikuhren sind, sollten Sie sich überlegen, einen Uhrenbeweger anzuschaffen, der die Uhren immer am Laufen hält, indem er die Bewegung durch den Mensch nachahmt. Sollten Sie sich für einen Uhrenbeweger entscheiden, empfiehlt sich einer mit einem „Dreh und Stopp“ Programm. Dieses Programm stoppt den Motor nach einer gewissen Anzahl an Drehungen, um die menschliche Bewegung noch echter nachzustellen.

Haben Sie keinen Uhrenbeweger und tragen Ihre Uhr auch nicht jeden Tag, sollten Sie die Uhr zweimal in der Woche aufziehen. Ist die Uhr vollständig aufgezogen, läuft sie ca. 40 Stunden.

Falls Sie Sport treiben, bei dem es zu Erschütterungen kommen kann, sollten Sie die Automatikuhr eher nicht tragen.
(z.B. Tennis oder Golf)

Wasserdichte bei Uhren

Wichtige Hinweise

Die bisher übliche Benennung water proof wurde aufgrund internationalem Beschluss durch die Benennung water resistant ersetzt.

Schwachstellen sind Uhrglas, Krone, Gehäuseboden oder sogar Konstruktion des Gehäuses

Vermeiden Sie starke Schläge (wie z.B. an der Krone oder am Glas).

Grundsätzlich ist die wiederhergestellte Wasserdichtigkeit nach DIN 8310 keine bleibende Eigenschaft, da vorhandene Dichtungen der natürlichen Alterung und dem Verschleiß unterliegen.

Die Knöpfe nicht bedienen, wenn die Uhr naß oder feucht ist.

WATER RESISTANT (wasserbeständig)

wird manchmal durch WATER RESIST abgekürzt angegeben. Die Krone stets auf Normalposition stellen. Bei unsere ROTOR Uhren mit einer Wasserdichte ab 10 bar verwenden wir ausschließlich doppelte O-Ring Dichtungen.

Die Erfahrung hat gezeigt das wenn eine Uhrenkrone nicht richtig fest verschraubt wurde (weil z.B. das Datum oder die Uhrzeit nachgestellt wurden) bei Kontakt mit Wasser, im ungünstigsten Fall sofort Feuchtigkeit in die Uhr einzog.

Gebrauch bei Feuchtigkeit

Kennzeichnung Gebrauchshinweise
Gehäuseboden Zifferblatt Waschen
Regen
Spritzer
Duschen Baden Schwimmen Tauchen(ohne
Press-
luftflasche)
NEIN NEIN NEIN NEIN NEIN NEIN NEIN
waterresistant 3 bar NEIN JA NEIN NEIN NEIN NEIN
waterresistant 5 bar 50 m JA NEIN NEIN NEIN NEIN
waterresistant 10 bar 100 m JA JA JA JA NEIN
waterresistant 20 bar 200 m JA JA JA JA JA

Journal

Kontakt

ROTOR Uhren

Unter den Lauben 4
D – 85521 Ottobrunn

☏ +498955067228
℻ +498955067229
✉ info@rotor-uhren.de











Bitte beantworten Sie folgende Frage: 6+3=?